RINGROL 1200

RINGROL 1200

Mit diesem horizontal arbeitenden Ringwickelvollautomaten können sowohl Kunststoffrohre (z. B. PE, PE-X, PB, etc.) Kunststoff-Metall-Verbundrohre (z. B. PE-AL-PE, PE-CU, etc.) als auch Schläuche und sonstige wickelbare Materialien inline und offline gewickelt werden.

Das zu wickelnde Rohr wird mittels Vorschubeinheit (kundenseitig oder in der Verlegeeinheit integriert) vortransportiert. Die Materialführung (Rollenlineal oder Führungsrohr) führt den Rohranfang in die am Wickelkern vorgesehene Öffnung, wo dieser pneumatisch fixiert wird. Dieser Prozess kann durch Synchronisation der Servo- Achsen zur Extrusionsgeschwindigkeit „fliegend“ erfolgen, so dass ein Anhalten des kontinuierlich extrudierten Rohrs nicht notwendig ist.

Durch die Drehbewegung des Wickelkerns entsteht der horizontal liegende Ringbund. Vor dem Schneiden wird der Ringbund von einem Vier-Arm-Greifersystem zusammengehalten. Nach dem Wickeln der Restlänge wird der Wickelkern nach oben herausgezogen und der Ringbund wird zur Umreifungstation transportiert. Der Ringbund kann mit PP-Band mehrmals umreift oder mit Kunststofffolie eingestretcht werden. Dabei wird er gedreht. Nach Abschluß der Umreifung wird der Ringbund mittels zweiachsigen Ringauswerfers auf eine Rollenbahn ausgeschoben.

Die Grundmaschine ist eine robuste Maschinenständereinheit mit Blechverkleidung in stationärer Ausführung mit separat stehendem Elektroschaltschrank und Schaltpult zur zentralen Steuerung aller Maschinenfunktionen.